Die Nachricht vom plötzlichen Ableben von Gabi Konjack hat uns alle unfassbar traurig und sprachlos gemacht. Es war ganz einfach nicht vorstellbar, dass jemand, der so selbstverständlich im Leben stand, von heute auf morgen nicht mehr unter uns sein sollte.

Gabi war so voller Tatendrang.

Nach dem Kauf der schönen Segelyacht an der Ostsee begann sie, alle nur möglichen Segelscheine zu erwerben. Dazu nahm sie auch an verschiedenen Skipper-Trainings teil. Später buchte sie sich wie ganz selbstverständlich zu Schwerwettertörns ein, sie wollte immer die salzig-würzige Luft des Meeres in ihrer Nase spüren.

Vom 31. Mai 2019 bis 2. Juni 2019 hatte der ESC zur Ranglistenregatta der 16er-Jollenkreuzer und zur Frühjahrsregatta für Einrumpfboote und Kats geladen. Für die Ranglistenregatta der 16er waren 11 Boote gemeldet. Viele der Gäste waren bereits am Vortag aus Norddeutschland angereist, um die drei folgenden Regattatage am Ammersee zu verbringen. Für die Frühjahrsregatta waren 11 Einrumpfboote und 5 Katamarane gemeldet. Aufgrund des ungewöhnlichen Hochwassers, das der Ammersee durch die vorangegangenen Regentage hatte, war es für einige Segler eine ziemlich nasse Angelegenheit, in die Boote einzusteigen. Auch der Wind meinte es leider nicht nur gut mit den Seglern.

Auch am Wochenende des 1./2. Juni 2019 war Leo Roth wieder erfolgreich und gewann souverän die B-Regatta im Yacht-Club (YCaT) am Tegernsee (3)-1-1-1-1 mit 50 gemeldeten Booten. Leo Roth führt aktuell auch die B-Rangliste Opti Bayern an. Herzlichen Glückwunsch!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen